“Pinch Peeps” ist ein Geschicklichkeitsspiel für die ganze Familie. Die App bringt ein zuckersüßes Design mit, in dem sich kleine runde Blumenwesen tummeln. Die Aufgabe des Spielers ist es, zwei gleiche Lebewesen mit einer Zwei-Finger-Geste zu greifen, um sie dann zusammenzuführen. Umgehend explodieren die Cyber-Knubbel – und der Spieler kassiert Punkte.

Das klingt doch ganz simpel. “Pinch Peeps” ist in der Tat total einfach zu verstehen. Aber dummerweise auch sehr schwer zu meistern. Die 2-Finger-Geste beim Zusammenführen der beiden Wesen wird nicht immer akkurat ausgeführt. Zischen die beiden Figuren aneinander vorbei, wird das als “Miss” (=vorbei) gewertet – und eins von drei Leben ist futsch. Ein Leben verliert man auch, wenn einander fremde Wesen kollidieren, die Tierchen wieder aus dem Sichtbereich verschwinden oder wenn der Spieler seine Blumenwesen aus Versehen gegen Bomben oder Energiebarrikaden schnellen lässt.

Es gibt zwei Spielmodi – “Times” und “Endless”. Spannender ist der Endless-Modus. Hier muss der Spieler versuchen, mit seinen drei Leben so lange zu überleben wie es nur geht.

Fazit:
Schnelles Geschicklichkeitsspiel für zwischendurch. Es sieht so einfach aus, treibt den Spieler aber schnell in den Wahnsinn.

Plus/Minus:
+ Universal-App für iPhone und iPad
+ Kunterbunte Bonbon-Grafik
+ Stetig wachsender Schwierigkeitsgrad